Ihre Suchergebnisse

Nebenkostenabrechnung

Ein Vermieter ist zu einer jährlichen Erstellung der Nebenkostenabrechnung verpflichtet, sofern er vom Mieter eine entsprechende monatliche Vorauszahlung erhält.

Innerhalb der Nebenkostenabrechnung werden die umlagefähigen Betriebskosten mit den Vorauszahlungen des Mieters verrechnet.

Zu den umlagefähigen Betriebskosten gehören alle Kosten, welche dem Grundstückseigentümer im Zusammenhang mit dem bestimmungsmäßigen Gebrauch des Grundstücks und des darauf befindlichen Gebäudes entstehen.

umlagefähige Nebenkosten sind z.B.

  • Heizung
  • Wasser
  • Entwässerung
  • Gartenpflege
  • Hausmeister
  • Sach- und Haftpflichtversicherungen
  • Aufzugswartung
  • Müllgebühren
  • Kaminfeger
  • Grundsteuer

Ein Teil der Betriebskosten sind nur vom Vermieter zu tragen und sind nicht umlagefähig.

nicht umlagefähige Nebenkosten sind z.B.

  • Verwaltungskosten
  • Kontoführungsgebühren
  • Zuführung zur Instandhaltungsrücklage
  • Bankgebühren
  • Zinsen
  • Reparaturkosten
  • Instandhaltungskosten
  • Prozess- und Anwaltskosten

Bei einem Mieterwechsel werden meist die Nebenkosten als Vorauszahlung erhoben, die beim Vormieter tatsächlich angefallen sind.

Eine der umfassendsten Seiten zum Thema Nebenkosten ist Nebenkostenkostenabrechnung.com. Hier finden Mieter und Vermieter Antworten auf fast alle Fragen zur Abrechnung der Nebenkosten.

  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

    0711 - 640 24 34
    Sie erreichen uns
    Montag bis Samstag
    8.00 Uhr - 20.00 Uhr

  • Ausgezeichneter Service

    auszeichnungen


    Erfahrungen & Bewertungen zu SB Immobilien Stuttgart

Objekte vergleichen

error: Dieser Inhalt ist geschützt!
SB Immobilien Stuttgart hat 4,37 von 5 Sternen | 453 Bewertungen auf ProvenExpert.com